Aktuelles

05.09.18 - BMBF-Projekt „SiC-DCBreaker“ im Rahmen der Cluster-Internationalisierung gestartet

Im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme zur Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken koordiniert der Cluster Leistungselektronik eine internationale Forschungskooperation zwischen Cluster-Akteuren und dem japanischen Leistungselektronik-Konsortium NPERC-J mit Sitz in Tokio. Im Projekt "SiC-DCBreaker" geht es um elektronische Trennschalter für Gleichstromnetze basierend auf SiC-Technologie.

In einer zweijährigen Konzeptionsphase hat der Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V. mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ausgewählten Cluster-Akteuren ein Internationalisierungskonzept für eine Forschungskooperation mit Japan ausgearbeitet. Dabei geht es um neuartige Leistungshalbleiter mit großem Bandabstand (Siliciumcarbid, SiC und Galliumnitrid, GaN) und deren Systemintegration. In der nun folgenden Umsetzungsphase der Cluster-Internationalisierung wurden am 1. August 2018 zwei BMBF-Verbundvorhaben, IsoGap und SiC-DCBreaker, mit einer Laufzeit von drei Jahren und einer Fördersumme von insgesamt drei Millionen Euro gestartet.

Kontakt:
ECPE e.V. / Cluster Leistungselektronik
Dipl.-Phys. Thomas Harder
Landgrabenstr. 94, 90443 Nürnberg