Projekte

29.10.15 - BMBF-Förderprogramm "IKT 2020 - Forschung für Innovationen": Aufbau und Prüftechnik für extrem langlebige Hochspannungsmodule (APEx)

(01.01.2013 – 30.06.2015)

Projektvolumen: 1,3 Mio. € (Förderanteil durch BMBF)
Laufzeit: 01.01.2013 – 30.06.2015

Projekt Partner:
- Fraunhofer IISB (Koordinator)
- Rogers Germany GmbH

Zuverlässig und extrem langlebig – Hochspannungs-Leistungselektronik für den Netzausbau
Im Projekt APEx – „Aufbau und Prüftechnik für extrem langlebige Hochspannungsmodule“ – ließ sich mit Hilfe eines optimierten Moduldesigns die Spannungsfestigkeit heute verfügbarer DCB-Isolationskeramiken steigern. Neben spezifischen Materialkennwerten ist u.a. die elektrische Feldverteilung im und um den Isolator ein wesentlicher Einflussfaktor. Insbesondere an den Randstrukturen der geätzten Kupferschicht kommt es zu Überhöhungen der elektrischen Feldstärke. Die Feldüberhöhungen erzeugen lokale Isolationsströme, so genannte Teilentladungen, im umgebenden Isolationsmaterial, was die Lebensdauer der Leistungsmodule erheblich vermindern kann. Der Betrag der Feldüberhöhungen hängt einerseits von der anliegenden Spannung, andererseits aber auch stark von der geometrischen Gestaltung der Randstruktur ab und ist damit relativ kostenneutral beeinflussbar.