Projekte

01.01.17 - 31.12.2019 - BMBF-Förderprogramm Mikroelektronikforschung (KomroL): Projekt "Hocheffiziente, langlebige und kompakte Leistungselektronik mit Galliumnitrid-Bauelementen für die Elektromobilität der Zukunft (HELENE)"

Ein Ladewandler mit dem neuen Halbleitermaterial Galliumnitrid (GaN) ist gegenüber dem herkömmlichen Material Silizium (Si) deutlich kompakter. © Universität Kassel

Projektvolumen: 5,39 Mio. € (davon 67,66% Förderanteil durch BMBF)

Projektlaufzeit: 01.01.2017 - 31.12.2019

Projektpartner:
:: Hella KG Hueck & Co., Lippstadt (Koordinator)
:: Audi AG, Ingolstadt
:: Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB), Nürnberg
:: KFE Kompetenzzentrum Fahrzeugelektronik GmbH, Lippstadt
:: SUMIDA Components & Modules GmbH, Obernzell
:: Universität Paderborn, LEA
:: Universität Kassel, KDEE

Projektinhalt:

Im Projekt sollen die Grundlagen hochdynamischer, kompakter Gleichspannungswandler für das Bordnetz von Elektrofahrzeugen mit höheren Leistungsdichten und geringeren Verlusten erforscht werden. Für dort eingebaute Wandler werden neuartige Schaltkreise und geeignete Regelungsansätze entwickelt, die die Vorteile der neuen Halbleitermaterialien für schnelle Schalter  besonders gut ausnutzen. Zur Entwicklung höchstkompakter Komponenten werden die dominanten Einflussgrößen auf Verluste und Entwärmung erforscht und optimiert. Mit einer rechnergestützten Optimierung werden sowohl das Bauvolumen als auch die Störungen durch elektrische oder elektromagnetische Effekte reduziert. Der Nachweis erfolgt durch Aufbau von Ergebnisdemonstratoren und Funktionsmustern.

Projektlink