Cluster-Seminare/Schulungen

12.07.17 - Cluster-Schulung: Schaltkreise für sauberes Schalten und geringe Verluste

Schulungsleiter:
Dr. Reinhold Bayerer, Infineon Technologies AG

Die Schulung zeigt die verschiedenen Auswirkungen einer hohen Streuinduktivität in der Leistungselektronik auf und erläutert konstruktive Möglichkeiten, um eine niedrige Streu-induktivität zu erreichen.

Zielsetzung

:: Kenntnis der physikalischen und technischen Grundlagen der Streuinduktivität
:: Kenntnis der Auswirkungen der Streuinduktivitäten
:: Kenntnis der Besonderheiten bei parallel geschalteten Leistungshalbleitern
:: Kenntnis möglicher konstruktiver Maßnahmen, um eine niedrige Streuinduktivität zu erreichen
:: Kenntnis der Vorteile von sauberen Schalten 

Um in die Materie einzuführen wird das Seminar mit einer Beschreibung der Schaltvorgänge an induktiven Lasten und den entsprechenden Schaltkurven beginnen. Darauf folgt die Betrachtung der Auswirkungen von Streuinduktivität. Auswirkungen auf Parallelschaltungen ergeben sich auch aus 2 Fallstudien. Konstruktive Maßnahmen in Systemen und resultierte Geometrien von elektrischen Leitern zur Erreichung niedriger Streuinduktivität und Symmetrie in Parallel-schaltungen stellen wesentliche Teile des Seminars dar. Den Abschluss bildet eine Zusammenfassung der sich ergebenden Vorteile in der Leistungselektronik.

Zielgruppe

Die Schulung wendet sich insbesondere an:

:: Entwickler von leistungselektronischen Baugruppen, die schnell schaltende Leistungs-halbleiter-Bauelemente einsetzen wollen
:: Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Anmeldeschluss: 05. Juli 2017

Veranstaltung:
Cluster-Schulung

Ort:
Frankfurt am Main