Cluster-Seminare/Schulungen

27.09.17 - 28.09.2017 - Cluster-Schulung: Modellbildung, analoge und digitale Regelung von Schaltnetzteilen

Schulungsleiter:
Prof. Dr.-Ing. Günter Keller

Schaltnetzteile werden oft über einen weiten Eingangsspannungsbereich und einen großen Laststrombereich betrieben. Die Regelung soll dafür sorgen, dass die Ausgangsspannung unabhängig von den Störgrößen und dem Design des Leistungsteils möglichst konstant ist. Der Trend vieler Hersteller zeigt den Einzug digitaler Regelungen in den Niedrigpreissektor.

Die Schulung vermittelt im ersten Schritt die für den Reglerentwurf notwendige Modellbildung. Auf dieser Basis wird zunächst die ein- und zweischleifige analoge Regelung von Schalt-netzteilen diskutiert und an mehreren Beispielen bis hin zu den Bauelementen der elektro-nischen Reglerschaltung gezeigt. Der zweite Teil der Regelung behandelt die digitale Regelung. Neben Reglerentwurf und Realisierung werden hier Besonderheiten wie z. B. Wortlängeneffekte und Grenzzyklen besprochen.

Zielgruppe:
Die Schulung wendet sich an Entwickler und Ingenieure, die Schaltnetzteile entwerfen oder neu in die Entwicklung einsteigen wollen. Dabei wird ein Grundverständnis der Schaltungen und der Regelungstechnik vorausgesetzt.

Ihr Nutzen:
Sie erhalten eine umfangreiche Einführung in die Fragestellung der Regelung von Schaltnetzteilen, die anhand einer Vielzahl von Beispielen veranschaulicht werden. Jeder Themenblock wird anhand von Übungen mit dem Simulationsprogramm PLECS vertieft.

Anmeldeschluss: 20. September 2017

Veranstaltung:
Cluster-Schulung

Ort:
Nürnberg