Nordbayern

29.04.19 - Cluster-Vortragsreihe des Fraunhofer IISB: Geschichte der Leistungselektronik - aus Franken in die Welt

Gemeinsame Vortragsreihe des Bayerischen Clusters Leistungselektronik und des Fraunhofer IISB sowie des Leistungszentrum Elektroniksysteme

Die Geschichte der Halbleiterentwicklung in Pretzfeld und ihre Bedeutung für die Leistungselektronik
Prof. em. Dr. Dr. h.c. Georg Müller, Universität Erlangen Dr. Heinz Mitlehner, Fraunhofer IISB
Im fränkischen Pretzfeld wurden von 1946 bis 2002 eine Reihe von technisch-wissenschaftlichen Pionierleistungen auf dem Gebiet der Halbleiterwerkstoffe und Leistungsbauelemente erbracht. Dazu gehören die Entwicklung des Herstellungsprozesses für Reinst-Silicium nach dem bis heute weltweit eingesetzten "Siemens-Prozess" sowie die Silicium-Kristallherstellung nach dem tiegelfeien Zonenverfahren (Floating Zone).
Basierend auf diesen Materialfortschritten konnten wesentliche Innovationen bei der Entwicklung und Fertigung von Leistungsgleichrichtern und Thyristoren bis hin zu Sperrspannungen von 8 000 Volt erzielt werden.

Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich!

Ab 18:45 Uhr Diskussion bei Imbiss und Getränken.

Veranstalter:
Fraunhofer IISB und Cluster Leistungselektronik

Uhrzeit:
17:15

Ort:
Hans-Georg-Waeber-Saal, Schottkystraße 10, Erlangen