Nordbayern

14.07.14 - Cluster-Vortragsreihe des Fraunhofer IISB: Induktive Energieübertragung

Gemeinsame Vortragsreihe des Bayerischen Clusters Leistungselektronik und des „Fraunhofer-Innovationsclusters Elektronik für nachhaltige Energienutzung“

Leistungsfähigkeit und begrenzende Faktoren induktiver Energieübertragungssysteme
Christopher Joffe, Fraunhofer IISB

Der Ladeprozess ist nach wie vor ein entscheidendes Kriterium des Nutzungskomforts batteriebetriebener Systeme. Gerade im Hinblick auf eine nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ist das berührungslose Laden unerlässlich. Die Leistungsfähigkeit und Effizienz dieser Systeme hängt von einer Reihe technischer Faktoren ab. Der Einfluss charakteristischer Größen, wie der magnetischen Kopplung, der Spulengüte und damit verbunden der Einsatz von Litzenleitern werden im Vortrag diskutiert.

Simulative Bestimmung von ohmschen Verlusten in elektrischen Systemen mit HF-Litzen
Andreas Roßkopf, Fraunhofer IISB

Bei der Optimierung induktiver Energieübertragungssysteme kommt der Reduzierung ohmscher Verluste im Bereich der Arbeitsfrequenz ein hoher Stellenwert zu. Durch Kopplung moderner FEM-Programme und mathematischer Algorithmen kann das elektromagnetische Gesamtsystem virtuell beschrieben werden. Angefangen bei der Kontaktierung bis hin zu lokal aufgelösten Verlusten entlang
der Windung entsteht ein aussagekräftiges Modell, das die Entwicklungszeit und die Anzahl an
Prototypen reduziert.

Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich!

Ab 18:45 Uhr Diskussion bei Imbiss und Getränken.

Veranstalter:
Fraunhofer IISB und Cluster Leistungselektronik

Uhrzeit:
17:15 Uhr

Ort:
Hans-Georg-Waeber-Saal, Schottkystraße 10, Erlangen