Forschungsprojekte, Bauelemente, E-Mobilität

BMBF-Förderprogramm "STROM": Kompakte Elektronikmodule mit hoher Leistung für Elektromobilität, Antriebs- und Beleuchtungstechnik (ProPower)

Datum: 01/01/2012 - 31/12/2014

Projektvolumen:   
32,44 Mio. € 

Projektkoordinator:
Siemens AG

Projektpartner:

  • Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  • VIA electronic GmbH, Hermsdorf
  • Heraeus Materials Technology GmbH &Co. KG, Hanau
  • GÖPEL electronic GmbH, Jena
  • Danfoss Silicon Power, Schleswig
  • Infineon Technologies AG, Neubiberg
  • F & K DELVOTEC Bondtechnik GmbH, Ottobrunn
  • eesy-id GmbH, Erlangen
  • OSRAM AG, München
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH, Kiel
  • Hofmann Leiterplattendesign GmbH, Regensburg
  • Fraunhofer-Gesellschaft zu Förderung der angewandten Forschung e.V. (FhG-IISB), Erlangen
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • ANDUS ELECTRONIC GmbH LEITERPLATTENTECHNIK, Berlin
  • Karlsruher Institut für Technologien (KIT), Eggenstein-Leopoldshafen
  • Heraeus Precious Metals GmbH & Co. KG, Hanau
  • Technische Universität Dresden, Dresden
  • SEHO Systems GmbH, Kreutzwertheim
  • AUDI AG, Ingoldstadt
  • Technische Universität Berlin, Berlin
     


Projektinhalt:
Kompakte Elektronikmodule mit hoher Leistung für Elektromobilität, Antriebs- und Beleuchtungstechnik
'ProPower' ist eine Initiative mit dem Ziel, zukünftige Leistungselektronik energieeffizienter und kompakter zu gestalten. Die Inhalte des Vorhabens versprechen eine breite Anwendbarkeit nicht nur für die Elektromobilität und die LED-Beleuchtung, sondern zum Beispiel auch für die effizientere Nutzung regenerativer Energien.

 

 

ProPower Webseite

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.