Forschungsprojekte, Erneuerbare Energien

BMBF-Förderprogramm "LES": Hochfrequenz-Hochstrom-Komponenten für Medizintechnikund Photovoltaik-Wechselrichter (HHK)

Datum: 01/10/2013 - 31/10/2016

Projektvolumen:   
5,55 Mio. € (davon 58% Förderanteil durch BMBF)

Projektkoordinator:
SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG

Projektpartner:

  • Fraunhofer IISB
  • CONTAC AG
  • Fraunhofer IZM
  • Heraeus
  • Siemens AG
  • SMA Solar Technology AG
  • TDK EPCOS AG
  • Universität Kassel


Projektinhalt:
Große Photovoltaik-Kraftwerke mit Leistungen bis in den Gigawattbereich bilden weltweit eine wichtige Säule für die zukünftige Energieversorgung. Technologische Innovationen tragen dazu bei, die Kosten für die solare Stromerzeugung in diesen Kraftwerken weiter zu senken und die Exportkraft der deutschen PV-Industrie in diesem schnell wachsenden Segment zu stärken.Vor diesem Hintergrund erforschen die Partner in den kommenden drei Jahren den Einsatz von neuartigen Halbleiterbauelementen sowie niederinduktiven Leistungsmodulen und entwickeln spezielle Lösungen für hocheffiziente, kostengünstige Zentral-Wechselrichter der Megawattklasse. Dabei gilt es, neben der Kostensenkung die besonderen Applikationsanforderungen der Photovoltaik hinsichtlich Funktionalität, Wirkungsgrad und Lebensdauer weiter zu verbessern. Ein zweites Anwendungsfeld für diesen neuen technologischen Ansatz ist die Medizintechnik. Hier liegt der Fokus vor allem auf dem Hochfrequenzpfad und der Entwicklung von ultra-kompakten Medizinumrichtern. Speziell in der Anwendung bei Computertomografen können damit optimale Lösungen realisiert werden, die den höheren Leistungen bei der Röntgenbildgebung Rechnung tragen.

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.