Forschungsprojekte, Herstellverfahren

BMBF-Förderinitiative Materialien für Ressourceneffizienz: Projekt "Korrosionsfeste Sinterverbindungstechnologie für korrosionsgefährdete Anwendung (KorSikA)"

Datum: 01/05/2016 - 30/04/2019

Projektkoordinator:
Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM)

Projektpartner:

  • Dr. O. K. Wack Chemie GmbH
  • Danfoss Silicon Power GmbH
  • Siemens Aktiengesellschaft - Corporate Technology - CT RTC ELE PME-DE
  • SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG
  • Heraeus Deutschland GmbH & Co. KG
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH
     

Projektinhalt:
Um die für Offshore Windkraftanlagen geforderte Lebensdauer von bis zu 40 Jahren unter extremen Umweltbedingungen zu erreichen, müssen neue Verbindungstechniken für die leistungselektronischen Komponenten entwickelt und qualifiziert werden. Als besonders vielversprechende zuverlässige Verbindungstechnik hat sich die Silbersintertechnologie herausgestellt. Sie hat das Potential, die etablierten Löttechniken in besonders beanspruchten Anwendungen zu ersetzen. Ziel des Projekts KorSikA ist die Erarbeitung eines tieferen Verständnisses zu den Korrosionsbedingungen, -effekten und -einflüssen bezüglich der verwendeten Sinterpasten und deren Fügepartnern. Dabei wird auch ein möglicher Einfluss der Fertigungsprozesse bezüglich eingetragener Verunreinigungen analysiert, um gegebenenfalls geeignete Abhilfemaßnahmen zu entwickeln.

 

 

KorSikA Webseite

BMBF-Förderinitiative Materialien für Ressourceneffizienz: Projekt

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.