Forschungsprojekte

ENIAC: Schlüsselprojekt „eRamp“ zur Stärkung der europäischen Elektronikindustrie

Datum: 02/04/2014 - 31/07/2017

Projektvolumen:   
55 Mio. €

Projektkoordinator:
Infineon Technologies Dresden GmbH 

Projektpartner:

  • Infineon Technologies AG
  • AMS AG
  • CISC Semiconductor GmbH
  • HSEB Dresden GmbH
  • JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft GmbH
  • Lantiq
  • Materials Center Leoben Forschung GmbH
  • NXP Semiconductors
  • Osram GmbH
  • Polymer Competence Center Leoben GmbH
  • Robert Bosch GmbH, SGS INSTITUT FRESENIUS
  • Siemens AG
  • SGS Institut Fresenius GmbH
  • SPTS Technologies Ltd
  • Stichting IMEC Nederland
  • SYSTEMA Systementwicklung Dipl.-Inf. Manfred Austen GmbH
  • Technische Universität Bratislava
  • Universität Innsbruck
  • Technische Universität Dresden
  • Westsächsische Hochschule Zwickau
  • Technische Universität Wien


Projektinhalt:
eRamp stärkt Deutschland und Europa als Kompetenzstandort für die Herstellung von Leistungselektronik 
Im Mittelpunkt der eRamp-Forschungsarbeiten steht die schnellere Einführung neuer Fertigungstechniken und die weitere Erforschung von Gehäusetechnologien für Leistungshalbleiter. Aufgabe der deutschen Projektpartner ist es, neue Methoden für einen schnelleren Fertigungsanlauf zu erforschen und zu entwickeln.

 

 

eRamp Webseite

ENIAC: Schlüsselprojekt „eRamp“ zur Stärkung der europäischen Elektronikindustrie

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.