Forschungsprojekte, Erneuerbare Energien

Verbundvorhaben: WindUmEta - Hocheffiziente Umrichterkonzepte mit Niederspannungs-Leistungshalbleitern für Windenergieanlagen

Datum: 01/04/2019 - 31/03/2022

Projektvolumen:
1,75 Mio. €

Projektpartner: 

  • Universität Rostock - Fakultät für Informatik und Elektrotechnik - Institut für Elektrische Energietechnik 
  • STS Spezial-Transformatoren-Stockach GmbH & Co. KG, Stockach
  • WRD Wobben Research and Development GmbH, Aurich 

Projektinhalt:
Ziel des Vorhabens ist es, den Wirkungsgrad von Umrichtern für Windenergieanlagen, insbesondere im Teillastbereich, zu verbessern. Gegenüber dem Stand der Technik sollen die Schaltverluste der Leistungshalbleiter, deren Durchlassverluste bei kleinem Strom und die Verluste in den Drosseln reduziert werden. In einer ersten Phase sollen dazu unterschiedliche Zweipunkt- und Mehrpunkt- Umrichterkonzepte theoretisch erforscht werden. Je ein besonders erfolgversprechender Zweipunkt- und Mehrpunkt-Umrichter sollen dann als Funktionsmuster realisiert und damit die Performance und die Wirkungsgradvorteile experimentell validiert werden. Im Teilvorhaben der Universität Rostock werden die Umrichterkonzepte zunächst durch Auslegungsrechnungen und Simulationen verglichen. Für die ausgewählten Konzepte ist die Steuerung und Regelung an Modellumrichtern zu erproben. Außerdem wird die Lastwechselfestigkeit von Platinenstromrichtern erforscht.

Im Teilvorhaben von STS werden für die unterschiedlichen Umrichterkonzepte die erforderlichen Filter- und Entkopplungsdrosseln ausgelegt, als Funktionsmuster realisiert und deren Verhalten erforscht. In einer ersten Phase sollen dazu unterschiedliche Zweipunkt- und Mehrpunkt-Umrichterkonzepte theoretisch erforscht werden. Je ein besonders erfolgversprechender Zweipunkt- und Mehrpunkt-Umrichter sollen dann als Funktionsmuster realisiert und damit die Performance und die Wirkungsgradvorteile experimentell validiert werden.

 

Universität Rostock Webseite 

Verbundvorhaben: WindUmEta - Hocheffiziente Umrichterkonzepte mit Niederspannungs-Leistungshalbleitern für Windenergieanlagen

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.