ECPE Young Engineer Award auf der PCIM Europe

Seit 2008 sponsert ECPE einen der drei Young Engineer Awards auf der PCIM Europe. Die Young Engineer Awards werden an herausragende Beiträge von Young Professionals verliehen. Die Gewinner sind eingeladen, ihre Arbeit auf der PCIM Europe Conference vorzustellen, Preisgelder zu erhalten und ihre Arbeit im Tagungsband zu veröffentlichen.

 

Kontakt

Sabrina Haberl
Marketing

2019

2019

 

 

Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineer Award 2019 ist Christoph Marczok, Fraunhofer-Institut IZM, Deutschland.

 

Christoph Marczok studierte Mechatronik an der Fachhochschule in Berlin und erhielt den Titel "Master of Engineering". Seit Mai 2010 ist er am Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration beschäftigt. Sein Geschäftsfeld ist die Entwicklung zukünftiger Verpackungen in der Leistungselektronik. Der Titel seiner Arbeit lautet "Low Inductive SiC Mould Module with Direct Cooling".

 

Archive

  • 2018

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineer Award 2018 ist Fabian Denk, Karlsruher Institut für Technologie in Deutschland.
    Fabian Denk erhielt im Jahr 2014 den "Master of Science" in Elektrotechnik am Karlsruher Institut für Technologie und derzeit arbeitet er dort am Lichttechnischen Institut. Seine Forschung befasst sich mit der Charakterisierung von Siliziumkarbid-Leistungstransistoren und der Entwicklung von Hochleistungs-Resonanz-Wechselrichtern im MHz-Bereich.

  • 2017

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2017 ist Tomoyuki Miyoshi, Hitachi in Japan.
    Tomoyuki Miyoshi erhielt den B.S., M.S. und Ph.D. 2005, 2007 und 2015 an der Tohoku University in Miyagi in Japan. 2007 wechselte er zu Hitachi, Ltd.. Derzeit beschäftigt er sich mit der Forschung und der Entwicklung von Leistungsbautechnologien. Der Titel seiner Arbeit lautet "Dual Side-Gate HiGT Breaking Through the Limitation of IGBT Loss Reduction".

  • 2016

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2016 ist Christian Felgemacher, Universität Kassel in Deutschland.
    Christian Felgemacher erhielt im Jahr 2011 den M.Eng. (Hons.) Abschluss in Elektronik und Elektrotechnik mit Management an der Universität von Edinburgh, Edinburgh in England. Er trat 2012 dem Kompetenzzentrum für verteilte elektrische Energietechnologie an der Universität Kassel bei. Der Titel seiner Arbeit lautet "Benefits of Increased Cosmic Radiation Robustness of SiC Semiconductors in large Power-Converters".

  • 2015

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2015 ist André Schön.
    André Schön erhielt 2011 sein Diplom in Elektrotechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland. 2012 wechselte er an die Fakultät für Mechatronik der Universität Bayreuth und promovierte dort. Der Titel seiner Arbeit lautet "Comparison of the most efficient DC-DC Converters for Power Conversion in HVDC Grids".

  • 2014

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2014 ist Vinoth Kumar Sundaramoorthy.
    Dr. Sundaramoorthy arbeitet seit August 2008 als Wissenschaftler am Corporate Research Center der ABB Schweiz AG in der Schweiz. Der Titel seiner Arbeit lautet "Simultaneous Online Estimation of Junction Temperature and Current of IGBTs Using Emitter-Auxiliary Emitter Parasitic Inductance".

     

  • 2013

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2013 ist Samuel Araújo, Universität Kassel in Deutschland.
    Der Titel seiner Arbeit lautet "High Switching Speeds and Loss Reduction: Prospects with Si, SiC and GaN and Limitations at Device, Packing and Application Level".

  • 2012

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2012 ist Marek Siatkowski, Universität Bremen in Deutschland.  
    Der Titel seiner Arbeit lautet '"Construction of a High Force Density Linear Motor with a Passive Stator using Transverse Flux Technology".

  • 2011

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2011 ist Hitoshi Uemura
    Hitoshi Uemure erhielt 2003 den B.E. und 2005 einen Masterabschluss in angewandter Elektrotechnik an der Universität Nagasaki. 2005 wechselte er zu den Power Device Works der Mitsubishi Electric Corporation, wo er in der Abteilung für Hochspannungsdesign und -entwicklung tätig ist. In seiner Arbeit geht es um das "Optimized Design Against Cosmic Ray Failure for HVIGBT Modules".

  • 2010

    Die Gewinnerin des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2010 ist Dayana El Hage, EPFL in der Schweiz.  
    Abschluss des Studiums der Elektrotechnik im Libanon (Ecole supérieure d'ingénieurs de Beyrouth) im Jahr 2007 und Masterabschluss an der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) in Elektrizität und Elektronik (Energieumwandlung und -systeme). Abgeschlossen im Februar 2009 und weiterhin an der EPFL im Labor für Industrieelektronik (LEI) tätig. Der Titel ihrer Arbeit lautet "A high current pulse-power supply for flash lamps in PV-panel measurement-facilities"

  • 2009

    Der Gewinner des von ECPE gesponsorten Young Engineers Award 2009 ist Michael Heeb, Universität Kassel in Deutschland.  
    In seiner Arbeit geht es um die "Carrier Transit Time Approximation for Prediction of PETT Oscillation in Power Diodes".

  • 2008

    Der Gewinner des von ECPE gesponserten Young Engineers Award 2008 ist Luc Lowinsky.  
    Er schloss sich der Société Nationale des Chemins de Fers (SNCF) und dem Laboratoire des Plasmas et de Conversion d'Energie (LAPLACE) in Toulouse in Frankreich an. In seinem Artikel geht es um "3 MVAR Single Phase Statcom based on AC Chopper Topology".

Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.
Landgrabenstraße 94
D-90443 Nürnberg, Deutschland
Telefon: +49 (0)911 81 02 88-0

Informationen zu Veranstaltungen

© 2019 Cluster Leistungselektronik im ECPE e.V.